Schlagwort-Archive: Thriller

Ver-rückt? Eine Frage der Perspektive!

Der Condor ist verrückt. Wer das sagt? Der Condor alias Vin, Ronald Malcolm mit bürgerlichem Namen, selbst, der Klappentext, sein Autor (Sonja Hartl, Kulturjournalistin, führte ein Interview mit James Grady.) und Die Welt. Gegen PTBS, paranoide Psychose, Angstzustände, Depression und … Weiterlesen

Video | Veröffentlicht am von | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

„Messertanz“ von Katja Bohnet, eine Rezension

  Für den einen ist Familie der Platz, an dem es Zuwendung und Hühnersuppe gibt, für den anderen ist sie ein Ort der Gewalt und des Grauens. Rosa Lopez, Ermittlerin beim LKA in Berlin, wird zu einer schlimm zugerichteten Leiche … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezensionen | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Leseeindruck zu NIGHTTRAIN

„Das Buch ist weniger etwas zum Wohlfühlen als vielmehr etwas zum Aufpassen, zum Auf-der-Hut-Sein …“, sagt WortGestalt in ihrem Text zu meinem Roman. Und ja, die Handlung löst sich von der Realität als ein Was-wäre wenn? – es z.B. einen neuen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezensionen | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Leserunde bei Lovelybooks – Night Train

Heute könnt Ihr noch ein Buch gewinnen. Lovelybooks Leserunde! Freu mich, wenn Ihr dabei seid! Und auf unser Geplauder, auf Eure Kommentare und Eindrücke!

Veröffentlicht unter Leben so | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Wenn der Nachtzug ankommt …

Es ist immer eine Freude, wenn das Buchpaket ankommt. Plötzlich haben sich Gedanken und Zeit in ein Ding verwandelt, eines das man aus dem Karton nehmen, anschauen kann. Blättern kann man darin oder den Steuerbescheid damit beschweren. Man kann es … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Arbeit am Neuen, Leben so | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

Max Annas, „Die Farm“ – Südafrika in einem Haus unter Beschuss

Max Annas, Die Farm, Kriminalroman, Diaphanes, Zürich-Berlin, 2014, Penser-Pulp-Reihe, Hrsg. Thomas Wörtche, S192, 16,95 Euro   Mit – „Ich bin kein Rassist […] aber …“ – einem Satz, der sicher vielen gruslig vertraut vorkommt, beginnt Max Annas seinen ersten Roman. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Penser Pulp, Rezensionen | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

Zoran Dvrenkar, „Still“ – Vom falschberechtigten Vorurteil

Zoran Drvenkar, Still, Thriller, Eder & Bach, Berlin 2014, S. 416, 16,95 Euro Man soll keine Vorurteile haben, aber man hat sie, weil man sie braucht. Bestenfalls kann man sich von ihnen befreien und dem Gegenüber neugierig begegnen. Genau das … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezensionen | Verschlagwortet mit | 1 Kommentar

Kai Hensel

  Kai Hensel, Sonnentau, Thriller, Frankfurter Verlagsanstalt, Frankfurt a.M. 2014, S. 444, 17,90 Euro 2010. Wenige Sekunden lang bebte die Erde und die Hölle brach ins Paradies. Nicht, dass Haiti ein Paradies gewesen wäre. Armut, Gewalt, Korruption – das kleine … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezensionen | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen