Geschenkt

Er kam aus dem Süden,
sehr weit von da kam er her.

Er hatte fünf Vornamen,
einen gültigen Pass
und
war außergewöhnlich bebrillt.

Seine Brust war so finster,
wie seine Sprache kolonial.

Er sagte: Ich verspreche dir …
als es keinen Grund dafür gab.
Er sagte: Tut mir leid.
Nach dem Tod jeglicher Gründe.

Beinah hätte er mir
das Meer geschenkt,
beinahe ein Lied.

Dann gab er,
als ich ihn bat,
beinahe,
für mein da sein.

Das habe ich heute noch.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s