Erfolgreiche Kampagne auf einer politisierten Leipziger Buchmesse

vgr

Genau so war es:

#verlagegegenrechts

Pressemitteilung 18.03.2018

#verlagegegenrechts: Erfolgreiche Kampagne auf einer politisierten Leipziger Buchmesse

Das Aktionsbündnis #verlagegegenrechts hat aktiv dazu beigetragen, dass die Buchmesse zu einem Ort politischer Debatte geworden ist.
„#verlagegegenrechts ist für viele ein Orientierungspunkt geworden, die sich gegen die Verbreitung rechter Ideologien nicht nur auf der Messe positionieren wollten”, so René Arnsburg, Mitinitiator der Initiative.

Damit ist das Ziel, den Schwerpunkt auf eine inhaltliche Auseinandersetzung zu legen, voll erreicht worden. Alle Veranstaltungen von #verlagegegenrechts waren traumhaft besucht. In 13 hochkarätig besetzten Veranstaltungen im Rahmen des Messeprogramms wurde über LGBTIQ-Rechte, die Funktion von Antifeminismus in der Rechten, Meinungsfreiheit als Kampfbegriff, die Ursachen für das Erstarken rechter Ideologien und Ansätze für Gegenwehr diskutiert.
„Die Veranstaltungen waren energiegeladen. Viele Zuhörer*innen haben im Anschluss weiterdiskutiert – die Debatte wurde auf die Buchmesse getragen”, so Lisa Mangold, Mitinitiatorin der Kampagne.
Die Vernetzung mit lokalen Initiativen hat dafür gesorgt, von Anfang an nicht nur auf der Messe…

Ursprünglichen Post anzeigen 388 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s